Die Eishalle: Fass ohne Boden oder Investition in die Zukunft?

Es wird behauptet, dass durch „Zerstörung der Eishalle“

  • eine Einmalentschuldung
  • jährliche Einsparungen
  • Positiveffekte durch Neubebauung
  • ökologische Effekte

entstehen.

Diese Behauptungen haben wir durch folgende Beiträge bereits widerlegt:

Jetzt ist an der Zeit argumentativ „zurückgeschlagen“.

Wo sind in allen vorgelegten „Scheinargumenten für die Eishallenzerstörung“ die folgenden Positiveffekte erwähnt?

  • Die Eishalle ermöglicht über Vereins- und Schulsport die Trainierung und Gesundung des Körpers. Hier gilt Mens sana in corpore sano , was bedeutet dass ein gesunder Geist nur in einem gesunden Körper zu finden ist.
    Ein gesunder Geist ist Vorraussetzung für eine bestmögliche geistige Entwicklung und für die Entfaltung des maximalen Potentials jedes einzelnen Menschen.
    Je größer das ausgenutzte Potential eines Menschen, desto größer sein Nutzen für alle.
    Die Eishalle trägt also dazu bei, Sozialkosten zu minimieren und Steuereinnahmen durch qualifizierte Menschen zu generieren.
  • Bewegung auf dem Eis ist sehr gesund und wenig belastend. „Wer nicht rastet, der rostet auch nicht“ lautet die Umkehrung eines alten Sprichwortes. Wer auf Eis läuft, bleibt länger gesund. Die Eishalle reduziert die Behandlungskosten für kranke Menschen.
  • Die Eishalle ist ein sozialer Treffpunkt und integriert verschiedenste Menschen. Menschen die dort sind, lernen andere Menschen kennen, nehmen keine Drogen, beschmieren keine Hausfassaden, rauben keine anderen Menschen aus. Wo sind die dadurch eingesparten Kosten für Polizei, Justiz, Vollzug und Sozialarbeit erwähnt?
  • In einem Förderverein kann sich ein Treffpunkt für alte und junge Leute, für gestresste Leute und für Leute die Zeit übrig haben. Hier können Alternativen für Kinder- und Seniorenbetreuung entstehen. Wo sind die eingesparten Kosten für Kindergärten und Altersheime aufgelistet?
  • In der Eishallendisko herrscht Konsumverbot für Zigaretten und Alkohol und Jugendliche haben trotzdem viel Freude. Wieviele  Jugendliche können durch diese Alternative von einem zukünftigen Drogenkonsum abgehalten werden. Hat jemand die eingesparten Folgekosten berechnet?
  • Eine Eishalle ist ein Anziehungspunkt für Familien. Wenn Familien nach Unna angesiedelt werden sollen, so ist die Eishalle ein sehr attraktives und günstiges Lockmittel.
  • Die Eishalle ist zugleich eine riesige Wärmepumpe und könnte einen großen Teil der Beheizung des Schwimmbades übernehmen. Da kann man von vielen zig tausend EUR ausgehen, wenn die Eishalle nicht als Wärmequelle für das Schwimmbad genutzt wird.

Man sieht, es gibt ein Fülle von Argumenten die für eine Erhaltung der Eishalle sprechen!

Tragen Sie sich als Unterstützer ein oder lassen Sie sich über Neuigkeiten informieren!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.